Projekt dezentrale Energieversorgung

Problematisch ist ja – wie allgemein bekannt – die Entwicklung des Ölpreises – ein nicht unerheblicher Anteil unserer Energieversorgung hängt ja auch damit zusammen.
Im letzten Wintersemester habe ich eine Spezialvorlesung besucht, in der ein Projekt vorgestellt wurde, welches eine Umstrukturierung der Energieversorgung beinhaltet.
Neben gleichzeitiger Nutzung regenerativer Energiequellen, Abschaffung vieler Überland-Leitungen (und damit Reduzierung der Verlustleistung) wird ein Preissystem eingeführt, das für Alle gerecht ist, höhere Ausfallsicherheit bietet und den traditionellen Energieversorgern dennoch einen Platz im Markt lässt.
Wer sich für so etwas interessiert, dem sei diese Adresse ans Herz gelegt:
http://ls3-www.cs.uni-dortmund.de/Projects/Dezent/index.xml?lang=de
Der Name DEZENT leitet sich ab von „dezentral“ und wird durch einen Elektrotechnik-Lehrstuhl unterstützt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uni von Jens. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar